Anstifter/in
werden
Jetzt spenden!
Change
Letter
abonnieren

Unsere vier inhaltlichen Schwerpunkte

Schwerpunkt 1

„Tagebuch schreiben und mehr – Die Freedom Writers-Methode aus den USA“

Unser Erfahrungshintergrund: Die Geschichte der amerikanischen Schülergruppe „Freedom Writers“ bewegt auch bei uns Schülerinnen und Schüler zutiefst.150 gefährdete und bildungsbenachteiligte Jugendliche aus den Ghettos von Los Angeles schreiben ihre Lebensgeschichte auf. Die Hollywoodverfilmung dieser unglaublichen Entwicklung eignet sich ideal als Türöffner zu Schülerinnen und Schülern. Es ermöglicht auch bei uns, Beziehungen zu jungen Menschen aufzubauen, die sich bis dahin jeglicher Zusammenarbeit verweigert haben.

Das erwartet Sie: Sie lernen im Seminar die außergewöhnliche Geschichte der „Freedom Writers“ kennen und erfahren, wie Sie sich mit ihren Schülerinnen und Schülern Inhalten, Personen und Einsichten nähern können. Sie erhalten einen Überblick über die wichtigsten methodischen Übungen und probieren diese selbst aus. Sie erleben, wie der autobiografische Ansatz in Form des Tagebuch-Schreibens auf die Jugendlichen wirkt und was bei der Umsetzung zu beachten ist.

Darauf können Sie sich freuen: Tauchen Sie ein in die Geschichte der „Freedom Writers“. Freuen Sie sich auf spannende Erzählungen, emotionale Begegnungen und viele innovative Ideen für den Unterricht.

„Ich habe im Seminar noch einmal gemerkt, wie gut Schreiben tut. Ich bin mir nun sicher, dass die Schüler das mit Hilfe der Methoden auch erfahren werden.“  

Anne, Seminarteilnehmerin

Schwerpunkt 2

„Mit Kopf, Herz und Hand – aktivierende Übungen für Lebendigkeit und Wertschätzung“

Unser Erfahrungshintergrund: Es ist so einfach – durch Spiele werden Schülerinnen und Schüler aktiv. Sie erkennen im Spiel, wie wichtig es ist miteinander zu reden, sich abzusprechen, Konflikte zu bewältigen, sich zuzuhören und sich anzuerkennen. Sie erleben sich selbst als Teil einer Gemeinschaft und merken, dass es lohnt, sich für Erfolg anzustrengen. In den Tagebüchern schreiben sie oft, wie hilfreich diese Übungen sind, um auch im wirklichen Leben so zu handeln. Das beeindruckt uns.

Das erwartet Sie: Im Seminar lernen Sie sowohl die Rolle des Spielers als auch die des Spielleiters kennen. Sie spielen Übungen durch, die nur gemeinschaftlich zu lösen sind, Konflikte überwinden helfen oder ihre kommunikativen Fähigkeiten einfordern. Sie lernen, wie Sie als Übungsleitender Spielerinnen und Spieler durch Regelvarianten motivieren und unterstützen können. Sie erfahren, wie Sie vorgehen müssen, um Themen wie Vertrauen und Kooperationsbereitschaft in Form einer Übung darzustellen.

Darauf dürfen Sie sich freuen: Erleben Sie die mitreißende Welt des Spiels als Möglichkeit, Lernerfahrungen zu schaffen. Freuen Sie sich darauf die vielfältigen Möglichkeiten zu „begreifen“, die praktischen Übungen für Sie und die Arbeit mit Ihren Schülerinnen und Schülern bereithalten. 

„Bei Anmeldung klang die Idee interessant und ich hielt es für anwendbar. Jetzt bin ich beeindruckt, wie handlungsorientiert alles ist. Die Sachen sind handhabbar und ich habe viele persönliche Ideen bekommen.“

Mirko, Seminarteilnehmer

Schwerpunkt 3

„Toleranz leben und Verantwortung übernehmen – Lesen und Schreiben mit Anne Frank“

Unser Erfahrungshintergrund: Das Leben von Anne Frank und ihr Tagebuch beeindruckt auch unsere Schülerinnen und Schüler. Von den Tagebüchern der „Freedom Writers“ und dem Tagebuch der Anne Frank lässt sich gut eine Verbindung zum eigenen Tagebuch herstellen. Denn wie sie sind auch viele unserer Schülerinnen und Schüler mit Intoleranz, Ausgrenzung und rassistisch motivierten Auseinandersetzungen konfrontiert.  Das Leben von Anne Frank gibt uns eine wertvolle Gesprächsgrundlage, um eigene Erfahrungen zu verarbeiten. Das Thema „Toleranz“ ist direkt oder indirekt in allen Bereichen des Schulalltags präsent. Umso wichtiger ist es, in der Schule Verantwortung zu übernehmen für ein wertvolles, tolerantes Miteinander.

Das erwartet Sie: Im Seminar entdecken Sie aktivierende und praxisnahe Übungen zum Themenbereich „Lesen und Schreiben mit Anne Frank“ und erproben ihre Anwendung. Sie probieren spielerisch den Perspektivwechsel zu Menschen, die Intoleranz erfahren und entwickeln Wege, intolerantes Verhalten zu überwinden. An unterschiedlichen Lernstationen entwickeln Sie gemeinsam Möglichkeiten, in Ihrer Schule Impulse für ein respektvolles Miteinander zu setzen.

Darauf dürfen Sie sich freuen: Freuen Sie sich auf zeitgemäße, ungewöhnliche und wertige Materialien, mit denen Sie das Schicksal des Mädchens Anne Frank im Projekt thematisieren können. Sie erwarten praktische Zugänge und eine Entdeckungsreise der Ähnlichkeiten zwischen Anne Frank und Ihren Schülerinnen und Schülern. Entwickeln Sie neue Projekte und Erlebnisse, die Ihre Schülerinnen und Schüler in einer aktiven Rolle fordern.

„Ich nehme viele Impulse mit, viele Türen wurden bei mir geöffnet. Ich habe mich und euch näher kennengelernt. Ich finde, wir haben viel an unserer Haltung gearbeitet.“

Davina, Seminarteilnehmerin

Schwerpunkt 4

„Stärken erkennen – Stärken nutzen“

Unser Erfahrungshintergrund: In den Tagebüchern schreiben die Schülerinnen und Schüler über ihren Lebensalltag. Sie kümmern sich um jüngere Geschwister, gehen arbeiten, führen den Haushalt oder organisieren ihr Leben völlig eigenverantwortlich. Dahinter stecken Fähigkeiten wie Disziplin, Verantwortung und Einsatzbereitschaft. Die Jugendlichen freuen sich, wenn wir diese Stärken sehen und ihnen das sagen. Sie fühlen sich anerkannt und wahrgenommen.

Das erwartet Sie: Sie lernen im Semianr in einer Übung, eigene Stärken (neu) zu entdecken und erfahren, wie diese von anderen wahrgenommen werden. Sie üben mit Hilfe des „Kernquadrats“ Stärken an Menschen zu erkennen, auch wenn diese nicht offensichtlich sind. Sie entwickeln Portraits über Ihre Schülerinnen und Schüler und trainieren den ressourcenorientierten Blick auf sie. Sie erhalten einen Überblick über wichtige Kompetenzen und bekommen praktische Hinweise, wie Sie Ihre Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen können, diese auszubauen.

Darauf können Sie sich freuen: Erleben Sie einen Seminartag, der durch Ihre Stärken und die Ihrer Schülerinnen und Schüler geprägt wird. Freuen Sie sich auf spannende Übungen und ungewöhnliche Erkenntnisse rund um die Fähigkeiten, Fertigkeiten und Qualitäten von Menschen. 

„Das war besonders wichtig, um die Stärken hervorzuheben, da viele unserer Schüler sonst immer nur ihre Schwächen gespiegelt bekommen.“ 

Maike, Seminarteilnehmerin

Erleben Sie diese Schwerpunkte

in unseren verschiedenen Veranstaltungsformaten. Mehr erfahren Sie auch unter Tel. +49 2362 – 78 53 139 bzw. per E-mail info@changewriters.de.

„Ideen über Ideen habe ich hier gesammelt, auch um bestehende Dinge weiterzuentwickeln.“Stefan, Seminarteilnehmer
„Ich habe in den vier Tagen erkannt, dass Schule nicht Wissensvermittlung, sondern Herzensarbeit ist, sowohl zwischen Lehrern und Schülern, als auch unter Lehrern.“Sandra, Seminarteilnehmerin
„Jeder Tag hatte seine Aha Effekte. An jedem Tag gab es Ideen oder Dinge, die ich direkt umsetzen kann.“Michael, Seminarteilnehmer
„Es ist so schön zu sehen, wie anders Schule sein kann.“Dilara, Schülerin